Loading...
Räume fürs Leben.

Energiesparendes Bauen.

Bei HolzHaus Bonndorf entspricht jedes Haus mindestens der Energieeffizienzklasse 55. Natürlich bauen wir auch Häuser, die alle Voraussetzungen für die Energieeffizienzklasse 40 oder 40 Plus mitbringen. Die Zahl 40 steht übrigens für den jährlichen Primärenergiebedarf, den das Haus im Verhältnis zu einem KfW-Effizienzhaus 100 verbrauchen darf. In der Energieeffizienzklasse 40 sind das nur 40 %. Der Wert ist auch für eine mögliche Förderung durch die KfW-Bank entscheidend.

Neben der Energieeffizienz legt HolzHaus Bonndorf besonderen Wert auf die Baubiologie. Wie können wir mit der Natur bauen? Welche Materialien, Baustoffe und Techniken setzen wir ein, damit ein gesundes Raumklima entsteht? Die Antwort lautet: indem wir Materialien präzise und entsprechend ihrer Eigenschaften verwenden. Für die Baubiologie sind zahlreiche Faktoren entscheidend. Für die Einhaltung baubiologischer Standards setzt HolzHaus Bonndorf zertifizierte Baumaterialien ein. Fragen Sie unsere Energieberater/innen. Sie informieren Sie gerne ausführlich und persönlich.

Energiesparendes Bauen in der Schweiz.

Durch die sorgfältige ökologische Auswahl der Baumaterialien, eine intelligente Architektur sowie die hochpräzise Bauausführung, werden die Holzhäuser von HolzHaus Bonndorf grundsätzlich im Minergie-Standard gebaut, insbesondere im Minergie-ECO-Standard.

Abhängig von einer Zertifizierung für Minergie, Minergie-A oder P, bzw. ECO kommen zusätzliche Technologien, wie Photovoltaikanlagen, Lüftungsanlagen, etc. zum Einsatz. Durch die gesunde und dampfdiffusionsoffene Bauweise von HolzHaus Bonndorf wird jedoch oft auf eine automatische Lüftungsanlage verzichtet und somit auch auf eine Minergie-Zertifizierung.

Weitere Informationen finden Sie auf www.minergie.ch oder rufen Sie unsere Vertretung in der Schweiz an. 

Zukunft Wärme: vier Möglichkeiten für Ihre innovative Heizung.

Welche Wärmeversorgung ist für mein Haus die richtige? Mit dieser Entscheidung legen Sie sich für etwa 20 bis 25 Jahre fest. Nicht einfach. HolzHaus Bonndorf bietet Ihnen daher verschiedene wirtschaftlich empfehlenswerte, ökologisch sinnvolle und zukunftsweisende Heizsysteme.

Ob Pellet, Hackgut oder Scheitholz, das Heizen mit Holz ist sinnvoll, weil es CO2-neutral und damit umweltfreundlich ist. Die Heizsysteme funktionieren teils vollautomatisch, mit hohem Wirkungsgrad, maximaler Sicherheit und emissionsarmer Verbrennung. Wer sich einen Überblick verschaffen will, findet hier weitere Infos.

Mit Solarkollektoren nutzen wir eine Energiequelle, die unbegrenzt zur Verfügung steht. Während sonnenreicher Perioden wird die Energie gespeichert und so eine ausreichende Versorgungssicherheit ermöglicht. Der Verzicht auf fossile Brennstoffe macht dauerhaft unabhängig.

Wärmepumpen funktionieren im Prinzip genau wie ein Kühlschrank. Beim Kühlschrank wird den im Innern aufbewahrten Lebensmitteln die Wärme entzogen und auf der Rückseite des Kühlschrankes wieder an die Raumluft abgegeben. Wärmepumpen gewinnen die Heizwärme aus der Umgebungsluft, dem Erdreich oder dem Grundwasser und geben Sie an Ihr Haus weiter.

Für das Heizen mit Gas gibt es viele Argumente. Die Verbrennung ist sehr sauber, die technischen Anlagen, insbesondere der Gas-Brennwertkessel, sind sehr effizient und ausgereift. Gas lässt sich ausgezeichnet mit zum Beispiel Solarsystemen kombinieren. Jedoch gehört Gas zu den fossilen Energieträgern.

Verbrauchsvergleich anhand eines Musterobjekts.

Hier sehen Sie einen Kostenvergleich anhand verschiedener Heizmöglichkeiten für ein und dasselbe Objekt.

Nutzfläche des Gebäudes: 226 m2
Umbauter Raum: 707 m³