Loading...
Räume fürs Leben.

Häuser präzise umsetzen: Das nehmen wir persönlich.

Bei HolzHaus Bonndorf werden Sie während aller Umsetzungsphasen von Ihrer persönlichen Bauleiterin oder Ihrem persönlichen Bauleiter beraten. Das heißt vom Vertragsabschluss bis zur Schlüsselübergabe profitieren Sie von einem Ansprechpartner, der mit allen Details Ihres zukünftigen Hauses vertraut ist. So ersparen Sie sich Fahr- und Abstimmungszeiten sowie die Planung und Koordination verschiedener Gewerke auf der Baustelle.

Wichtig zu wissen ist, dass Sie als Bauherr/in nicht verpflichtet sind, zum Beispiel bei der Haustechnik, mit den von HolzHaus Bonndorf vorgeschlagenen Firmen zu kooperieren. Auch Eigenleistungen können Sie gerne einbringen. Jede Kundin und jeder Kunde kann sein individuelles Paket schnüren. Das Angebot passen wir im Vorfeld entsprechend an. Unsere Bauleitung bleibt in jedem Fall die zentrale und verantwortliche Ansprechperson. Gerne steht Ihnen HolzHaus Bonndorf mit der integrierten Schreinerei auch bei Fragen zum Innenausbau und der Möbelgestaltung mit Rat und Tat zur Seite. Mit uns haben Sie die seltene Möglichkeit, alles aus einer Hand zu erhalten.

Beratung.

Die Beschaffenheit des Baugrundstückes sowie die örtlichen Bauvorschriften sind der Ausgangspunkt für jede Beratung. Als nächstes geht es um Ihre Wünsche: wie, mit wem und für welche Lebensphasen wollen Sie das Haus nutzen? Jetzt wird auch die Frage entschieden, ob Ihr zukünftiges Haus unterkellert sein soll oder nicht. Mit Abschluss der Beratungsphase wird der Bauantrag gestellt.

Planung.

Mit der Genehmigung des Antrags beginnt die Planungsphase, das heißt die Werkplanung inklusive Bemusterung und Detailplanung. Die Detailplanung beinhaltet das Zeichnen der Bauteile und der Installationen wie Wasserleitungen, Fallrohre oder Entlüftungen. Die Werkplanung endet mit der Freigabe durch den Bauherrn. Ab diesem Zeitpunkt sind keine konstruktiven Änderungen mehr möglich.

Realisierung.

Die Produktion startet mit der Arbeitsvorbereitung. Das Holzhaus wird als Ganzes konstruiert und die einzelnen Bauteile werden hergestellt. Während dieser Zeit beginnen auch die Erdarbeiten auf dem Baugrundstück. Der Keller wird errichtet und alle anderen vorbereitenden Maßnahmen geplant. Ist der Keller fertiggestellt, sind in der Regel die einzelnen Bauteile Ihres Holzhauses ebenfalls vorbereitet und die Montage des Hauses vor Ort kann beginnen.

Kosten: Erwarten Sie ein verlässliches Angebot.

Ein Haus zu bauen verstehen wir als ein partnerschaftliches Projekt. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist Vertrauen. Nachdem die gemeinsame Planungsphase abgeschlossen ist, erhalten Sie ein verlässliches Kostenangebot für Ihr Holzhaus. Bei der Kostengestaltung legt HolzHaus Bonndorf großen Wert auf Offenheit und Transparenz. In der Kalkulation ist klar ersichtlich, wie sich die Kosten zusammensetzen. So können Sie einzelne Positionen überprüfen und zum Beispiel durch das Erbringen von Eigenleistungen die Gesamtkosten reduzieren.

Der Gesamtpreis, den wir Ihnen nennen, ist absolut verbindlich. Wir betrachten es als unser Risiko, dass dieser eingehalten wird. Für Sie bedeutet das größtmögliche Sicherheit in der Finanzierung. Ein Gespräch über die Nachfinanzierung Ihres Hauses bei der Bank wird es mit HolzHaus Bonndorf nicht geben.

Bauzeit: weniger als 3 Tage.

Bis ein Einfamilien-Holzhaus vor Ort aufgestellt, montiert, das Dach regendicht ist und die Fenster eingebaut sind, vergehen selten mehr als 3 Tage. Das liegt vor allem am hohen Vorfertigungsgrad der Holzbauelemente in der Werkstatt.

In der Werkstatt ist die Herstellung weitaus präziser. Es kommen exaktere Maschinen zum Einsatz, die Fertigung erfolgt im Trockenen und die Arbeit für die Handwerker ist in der Werkstatt komfortabler. Außerdem fallen die Anfahrten zur Baustelle weg – ein entscheidender Vorteil für die Umwelt.

Die Bauzeit für ein Holzhaus beträgt durchschnittlich 4 bis 5 Monate – von den Erdarbeiten für den Keller bis zur Schlüsselübergabe. HolzHaus Bonndorf konzentriert sich jedoch mehr auf die Qualität und weniger auf die Geschwindigkeit, mit der ein Holzhaus errichtet wird.